Ein passgenaues, komfortables und äußerst funktionales Interieur bestimmt den individuellen Charakter einer Yacht  genauso wie das äußere Erscheinungsbild oder die Größe. Die Firma Claus Bruns aus Bremen-Lesum widmet sich seit mehr als 40 Jahren mit vollem Einsatz, großer Leidenschaft und viel Gespür für guten Stil der exklusiven Ausstattung von Schiffen. Der größte Schwerpunkt des Familienunternehmens liegt dabei auf der Erstellung und Umsetzung von stimmigen, ästhetisch herausragenden Polsterkonzepten auf Yachten verschiedenster Art und Größe. Bei Bruns trifft Tradition auf Innovation.

Gegründet wurde die Firma im Jahr 1971 von Claus Bruns, einem erfahrenen Raumausstatter- und Sattlermeister. Dieser hatte zunächst als Angestellter gearbeitet, aber dann beschlossen, seine berufliche Karriere in der Selbstständigkeit fortzuführen. Schon kurz nach der Unternehmensgründung in Bremen-Vegesack knüpfte Claus Bruns Kontakte zu vielen in Bremen-Nord ansässigen Werften sowie zu anderen in der maritimen Industrie tätigen Firmen. Damit wurde die Ausstattung von Schiffen mit Polstern, Kissen, Teppichen, Gardinen sowie weiteren Textilien schnell zum wichtigsten Schwerpunkt des Unternehmens.

Claus Bruns ist es über Jahre hinweg gelungen, seinen Betrieb kontinuierlich zu vergrößern. Anfang der 1980er Jahre erfolgte der Umzug an den heutigen Standort nach Bremen-Lesum. Nach dem Tod von Claus Bruns im Jahr 2009 übernahm Gaby Kluczny-Lührs die Firma, die zuvor drei Jahre lang als Mitarbeiterin für Claus Bruns gearbeitet hatte. Gaby Kluczny-Lührs gelang es mit der Unterstützung ihres Mannes Udo Lührs und ihres Sohnes Florian Kluczny-Lührs, das Unternehmen weiter auszubauen und zunehmend auf internationalen Märkten zu positionieren.

Heute genießt die Firma Claus Bruns in der weltweiten Werft- und Yachtszene ein hervorragendes Renommee und arbeitet mit vielen namhaften Designern zusammen. Ganz gleich ob Erstausstattung oder Refit-Arbeit – die Kunden werden von den Mitarbeitern mit größter Fachkompetenz und einem sicheren Gespür für Stil und Ästhetik beraten, um jedem Wunsch und jedem Anspruch Rechnung zu tragen.

Die Firma Claus Bruns produziert ihre Waren in Manufaktur-Qualität. Das bedeutet, dass das Unternehmen in Sachen Professionalität längst den Status eines konventionellen Handwerkbetriebes überschritten hat, aber nach wie vor alle Produkte in präziser Handarbeit herstellt. Der Ausstattungs-Spezialist ist mit seinen Innovationen immer wieder wegweisend. So kombiniert er beispielsweise besonders robuste Schaumstoffe für außergewöhnlich hochwertige Yacht-Polster miteinander. Passend zu den Polstern stellt das Unternehmen auch Dekorationskissen her, die auf Wunsch mit speziellen Gewichten versehen werden. So wird gewährleistet, dass diese bei leichtem Wellengang und Wind nicht über Bord gehen können. Alle handgefertigten Polster, Bezüge und Kissen werden in eigenen Aufbewahrungstaschen angeliefert. Für die Schiffscrew gibt es mit dem „Cushion Handout“ Informationen zur richtigen Platzierung der Polster sowie zur Pflege derselben. Zusätzlich lassen sich Schutzbezüge, Regencover, Schiffsmatten und weitere Yacht-Textilien ordern. Ein lückenloses Labeling der Polster, Bezüge und Kissen verbunden mit einem Bestell- und Lagersystem für Ersatzstoffe sowie ein 24-Stunden-Notdienst unterstreichen den in der Branche nahezu einzigartigen Rundum-Service der Firma.

Für eine optimale Auftragsabwicklung und Produktion ist das  Unternehmen mit modernsten Arbeitsplätzen ausgestattet. Die fachlich versierten Mitarbeiter aus verschiedenen Gewerken werden regelmäßig fortgebildet. Sie befassen sich neben der Produktion auch immer wieder mit der Weiter- und Neuentwicklung von Polster-, Kissen- und anderen Interieur-Konzepten, ohne dabei aber die Wurzeln des klassischen Polster-Handwerks zu vernachlässigen. Denn wie schon gesagt: Bei Claus Bruns trifft Tradition auf Innovation.

Kunden, die sich näher über das Leistungs- und Produktportfolio informieren möchten, können den Showroom der Firma Claus Bruns in Bremen-Lesum besuchen. Kunden werden aber auch gerne an Bord ihres Schiffes beraten.